International City of Peace

Projekte

„Hier und jetzt“

Während zwei Tagen findet die Begegnung zwischen Jugendlichen aus der Zentralschweiz und jungen Flüchtlingen in Luzern statt. Der Austausch zielt auf die Förderung von Verständnis für das Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen ab. Am Lucerne Peace Day präsentieren die Jugendlichen ihre Erkenntnisse zu den Themen wie Integration, Krieg, Friede oder Gleichsein.
Projektverantwortliche: Hedy Bühlmann

Dance of the Marionettes

Musik und Tanz sind die ältesten und wohl stärksten Elemente, um Gefühle wie Freude, Glück, Liebe - aber auch Wut, Hass und Leid - auszudrücken. Bei der Performance „Dance of the Marionettes“ übernehmen Puppen die Hauptrollen und werden zum Leben erweckt. Eider Sabanci zeigt ein einzigartiges Puppentheater, das Gross und Klein in den Bann zieht. Im Atelier der Puppenkünstler werden die Marionetten mit modernem Design hergestellt und durch den Künstler Hakan Arisoy inszeniert. Traditionelle Marionetten treten zusammen mit modernen Marionetten auf der Bühne auf.

Die Shows wurden bisher in Afrika, Australien, Europa, USA, Russland und in vielen weiteren Ländern auf der Bühne aufgeführt.
Projektverantwortlicher: Eider Sabanci
Infos: www.heartarthouse.com

 

ParkourOne

Schon mal wie ein Ninja Turtle deine Stadt entdeckt? Mauern spielend leicht erklommen, von Sitzbank zu Sitzbank gesprungen oder ein Salto über deinen Kameraden gemacht? Bei Parkour lernen die Workshop-Teilnehmer ihre urbane Welt, in der sie sich tagtäglich bewegen auf spielerische Weise kennen. Solche Parkours sind körperlich und mental herausfordernd, bringen die Menschen zusammen und geben ihnen Kraft.

Trainer und Trainerinnen von ParkourOne bringen in einem Projekt der Caritas-Schweiz Jugendlichen in Gaza diesen tollen Sport näher. Sie tragen dazu bei, dass sich die Jugendlichen durch den Sport eine Struktur schaffen und ihre körperliche und geistige Fitness in einem Umfeld trainieren, welches von Krieg und Leid gezeichnet ist. youngCaritas Schweiz stellt das Projekt von Caritas Schweiz vor und organisiert den Workshop am Lucerne Peace Days gemeinsam mit einem Teil des ParkourOne-Teams.

Projektverantwortliche: Bettina Kiedl
Infos: www.youngcaritas.ch; www.caritas.ch; www.parkourone.com
Anmeldung für den Workshop am 21. September 2016: Bettina Kiedl, bkiedl@caritas.ch, Tel: 041 419 22 57

Kalligraph Taha Yunus Erdemli

Kalligraphie Taha

Wer kann heute noch schön von Hand schreiben? Was früher Ausdruck von Respekt, persönlicher Note und Stil war, übernimmt heute meistens der Computer. Nicht so bei Taha Yunus Erdemli: Wenn er sich an eine Schrift macht, dann kann man förmlich zusehen wie die Buchstaben zu Kunst werden. Denn er übt, schreibt und experimentiert leidenschaftlich mit der Kunst des Schönschreibens. Geboren ist er in Riad, der Hauptstadt Saudi Arabiens. Aufgewachsen und gelebt hat er darauf in den weltoffenen und lebendigen Städten der Türkei, Izmir und Istanbul. Seit 2005 lebt Taha nun in der Schweiz.

Facebook
Twitter
INSTAGRAM